Klavier

Der Unterricht beinhaltet eine ganzheitliche Ausbildung. Neben der Ausbildung am Instrument sind alle Bereiche der musikalischen Ausbildung wie Musiktheorie, Gehörbildung, Komposition, Musikgeschichte und Harmonielehre, Bestandteil meines Unterrichtes und orientiert sich an moderner Methodik und Didaktik.
Die Vorbereitung auf die Abiturprüfung und die Vorbereitung für die Aufnahmeprüfung an einer Hochschule sind ist möglich.

In den letzten 25 Jahren habe ich viele Klavierschulen ausprobiert. Die eine ist zu „kindlich“, die andere zu progressiv, eine zu einseitig, eine andere zu altmodisch.  Oft sind die Stücke so stark gekürzt und/oder vereinfacht, dass sie als Vortragsstück ungeeignet sind.
Ein Unterrichtssystem kann nie den Anspruch erfüllen, jedem Schüler gerecht zu werden. Deshalb war es und ist es mir immer wichtig, zusätzliche Literatur hinzuzuziehen. Durch meine über 25jährige Lehrtätigkeit kann ich auf einen enormen Fundus an eigenen Bearbeitungen, Arrangements und eigenen Kompositionen zurückgreifen. Ich unterrichte seit einigen Jahren erfolgreich nach meiner eigenen 4 Bändigen Unterrichtsliteratur und nehme eine zweibändige Klavierschule hinzu. Meine Intension besteht darin, dem Schüler eine größtmögliche Auswahl unterschiedlicher Musikstile nahe zu bringen, Klassik, Pop, Rock und Jazz in einem ausgeglichenem Verhältnis.  Meine Bände erheben selbstredend NICHT den Anspruch auf Vollständigkeit, wurden und werden in Zukunft von mir verbessert, verfeinert und erweitert.
Meine Schüler können sich kostenlos die meisten Lieder als mp3 herunterladen. So fällt das Einstudieren, vor allem bei unbekannten Titeln, leichter.
Hier sind einige DEMOS von Liedern, die ich in meinem Unterricht verwende.


E-Piano

Das E-Piano hat eine lange Tradition in der Popularmusik. Ob Beatles, Supertramp, Stevie Wonder oder Elton John, immer wieder hört man auch in modernen Arrangements die typischen Sounds der E-Pianos. Denn ursprünglich sind E-Pianos eigenständige Instrumente mit unterschiedlichen Bauweisen und eigenständiger Klangerzeugung.

Definition

Heute wird unter dem E-Piano, oder auch „Digital Piano“ , eingentlich „nur“ ein elektronisches Instrument mit einer Klaviertastatur verstanden. 88 gewichtete Tasten, 1 oder 2 gute „Klavier“ Sounds, 1 oder 2 „klassische“ E-Piano Sounds, und ein paar zusätzliche Sounds, wie Cembalo und Vibraphon. Anders als ihre Vorbilder haben die heutigen E-Pianos keine eigenständige Klangerzeugung, sondern digitalisierte Sounds. Hochwertige E-Pianos bieten vor allem durch ihre aufwendigen Boxensysteme einen besseren Sound, eine bessere Tastatur und sind mit Sequenzer, Diskettenlaufwerk und z.T. hunderten von zusätzlichen Sounds ausgestattet.
Die sogenannten „Digital-Ensemble´s“ bieten zudem alle technischen Möglichkeiten eines Arranger-Keyboards.
E-Pianos bieten die Möglichkeit über Kopfhörer zu üben, sie sind leicht zu transportieren, müssen nie gestimmt werden, und sind relativ preiswert.

Klang und Tastatur moderner Digital Pianos sind derart ausgereift,
daß sie als Übungsinstrument bzw. Klavierersatz vollkommen ausreichen!


Keyboard

Ich verstehe das Keyboard vor allem als Band- und Ensembleinstrument. Dem Keyboarder in einer Band wird viel abverlangt. Zum einen ist der kreative Umgang mit Sounds gefordert, zum anderen werden verschiedenste Spieltechniken verlangt. Der Keyboarder in einer Band braucht ebenso pianistische, wie solistische Fähigkeiten. Mal bildet er das akkordische Fundament, mal hat er die Aufgabe zu solieren, mal gehört das Einbinden außergewöhnlicher Effekte oder das Immitieren von Naturinstrumenten zu seinen Aufgaben. Zudem sind Syntheziser hochtechnische Instrumente, mit deren Programmierung & Umgang sich der Keyboarder auseinandersetzen muß. Ein moderner Keyboard Unterricht muß all dem gerecht werden.

Arranger-Keyboard

Arranger-Keyboards eignen sich durch ihren relativ günstigen Preis vor allem für Einsteiger und Anfänger. Moderne Arranger-Keyboards haben eingebaute Boxen, Diskettenlaufwerk, 61 Tasten und verfügen über eine Vielzahl unterschiedlicher Klänge & Rhythmen. Zudem verfügen Arranger-Keyboards über die sogenannte „Begleitautomatik“. Unter Begleitautomatik versteht man, daß ein eingebauter Computer die Akkorde, die gespielt werden, erkennt, und vorprogrammierte Begleitmuster in der richtigen Tonhöhe abspielt. Diese Begleitmuster sind sehr aufwendig programmiert. So gehören bei modernen Arranger-Keyboards zu jedem Rhythmus vier Begleitmuster (auch Variationen genannt) für z.Bsp. Einleitung, Strophe, Refrain & Bridge. Das spielen mit der Begleitautomatk ist ein sehr kreativer Prozess, denn welcher Rhythmus spielt und wann, welche Variation und/oder Sound eingesetzt wird, entscheidet der Spieler selbst. Der Spieler arrangiert also seine Lieder… daher der sehr passende Begriff: „Arranger-Keyboard“.
Um dem Schüler einen eventuellen Umstieg auf das Klavier/E-Piano zu erleichtern habe ich zusätzliche Piano Arrangements entwickelt.


Musiktheorie

Im Unterricht ist Musiktheorie selbstverständlich ein ständiges Thema. Schließlich geht es hier um das „Handwerkszeug“ des Musikers. Dabei geht es in meinem Unterricht über die elementaren musiktheoretischen Grundlagen weit hinaus. Von den Noten über Rhythmus, Tonleitern, Intervalle, Akkorde und schliesslich die Harmonielehre (auch Jazz- und Pop Harmonielehre) lernst Du alles, was Du im Musikerleben brauchst.

„Endlich gute Noten in Musik…“ Du brauchst Nachhilfe in Musik, bereitest Dich gerade auf die Abiturprüfung in Musik vor, oder für die Aufnahmeprüfung an einer Hochschule? Ob Du Gitarre, Keyboard, Akkordeon, Geige oder Harfe spielst… im Crashkurs (5 Doppelstunden) helfe ich Dir, Dich auf Prüfungen gut vorzubereiten. Ruf mich einfach an, und frage nach den Konditionen!


Allgemeine Unterrichtsbedingungen

Unterrichtsart und Dauer
Der Unterricht findet im Einzelunterricht statt. Die Unterrichtsdauer beträgt 45 Min. (bzw. 30 Min.) jeweils einmal pro Woche.

Unterrichtsfreie Zeit
Die Unterrichtsfreie Zeit richtet sich nach der örtlich geltenden Schulferienordnung.
An gesetzlichen Feiertagen fällt der Unterricht aus. Die Ferien sind honorarpflichtig.

Unterrichtsausfall
Vom Schüler versäumte Unterrichtsstunden sind honorarpflichtig.
Vom Lehrer versäumte Unterrichtsstunden werden nachgegeben oder zurückerstattet.

Unterrichtshonorar
Das Honorar berechnet sich auf das Jahr, und wird mit monatlichen Abschlags-zahlungen entrichtet. Das Honorar ist jeweils in der ersten Woche des beginnenden Monats im Voraus in bar zu entrichten, oder per Dauerauftrag auf das angegebene Konto zu überweisen.

Unterrichtsmaterial
Die für den Unterricht benötigte Literatur kann über die Schule bezogen werden. Die Kosten für benötigte Noten betragen ca. € 30,- bis € 40,- pro Jahr.

Übungsaufgaben und Üben
Die wöchentlichen Übungsaufgaben sind dem jeweiligen Leistungsstand des Schülers angepaßt. Tägliches Üben (mind. jedoch viermal pro Woche) ist dringend empfehlenswert, wobei die Dauer vom Alter und der Konzentrations-fähigkeit des Schülers abhängig ist.

Kündigung
Kündigungsfrist ist der 15. des laufenden Monats zum Ende des Monats.

Unterrichtsort
Der Unterricht findet in den Räumen des Schülers statt.